Willkommen auf der Website der Gemeinde Gettnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Gettnau

Nachrichten des Gemeinderates Gettnau vom Juli

Gettnau erhält mehr Finanzausgleich. Die Steuer-Akontorechnung 2017 ist fakturiert. Die Hundesteuern werden demnächst erhoben. Die 1. August-Feier findet am Montagabend des 31. Juli statt. Auf der Gemeindeverwaltung ist eine freie Lehrstelle zu besetzen. Die Reisepapiere sind zu kontrollieren. Neue/r Ortskorrespondent/in wird gesucht.

Die Gemeinde Gettnau bekommt laut der soeben erhaltenen Verfügung des kantonalen Finanzdepartements 2018 einen Finanzausgleich von 1.2 Millionen Franken. Dieser fällt demnach gegenüber dem laufenden Jahr um 140'000 Franken höher aus. Gettnau erhält im Vergleich zu 2017 rund 90'000 Franken mehr Ressourcenausgleich und zudem rund 50'000 Franken mehr Bildungs-Lastenausgleich.

Anfangs Juni erhielten alle Steuerpflichtigen die Akontorechnung für das Jahr 2017. Dieselbe wurde aufgrund der vorhandenen Daten erstellt. Bitte prüfen Sie, ob das in der Rechnung aufgeführte Einkommen und Vermögen den voraussichtlichen Einkommens- und Vermögensverhältnissen für das Jahr 2017 entspricht. Weicht Ihre provisorische Rechnung wesentlich von den aktuellen Verhältnissen ab, so melden Sie sich und teilen die neuen Faktoren mit (steueramt@willisau.ch, Tel. 041 972 63 00).

Die Gemeinden haben gemäss Bundesgesetz über das Halten von Hunden jedes Jahr bis am 30. Juni ein Verzeichnis der in ihrem Gebiet gehaltenen Hunde zu erstellen. Für jeden Hund ist der Einwohnergemeinde eine Steuer zu entrichten. Die Hundehalter werden gebeten, Änderungen gegenüber dem Verzeichnis des vergangenen Jahres (neue Hundebesitzer, Abgänge) der Gemeindeverwaltung, sofern dies noch nicht geschehen ist, zu melden. Die Kantonale Verordnung über das Halten von Hunden besagt, dass Halterinnen und Halter, die einen Hund erwerben oder für länger als drei Monate übernehmen, dies der AMICUS-Datenbank (www.amicus.ch) innert zehn Tagen zu melden haben; ebenso müssen sie den Tod eines Hundes in der Datenbank eintragen.

Am Montag, 31. Juli, organisieren der Kirchenchor und der Samariterverein die diesjährige Bundesfeier unter dem Motto „typisch schwiizerisch“. Um 19.00 Uhr sind alle recht herzlich zu einem Apéro eingeladen. Für die Festansprache konnte Ständerat Damian Müller gewonnen werden. Nach der Andacht können Sie sich mit Grilladen aus der Festwirtschaft verpflegen. Ein unterhaltsames Programm führt Sie durch den Abend. Zum Schluss des Abends werden Sie mit einem wunderschönen Feuerwerk verwöhnt. Weitere Details werden Sie Ende Juli per Flugblatt erfahren. Die beiden Vereine hoffen auf eine grosse Besucherzahl.

Auf Sommer 2018 ist auf der Gemeindeverwaltung Gettnau eine freie Lehrstelle als Kauffrau/Kaufmann EFZ zu besetzen. Weitere Informationen sind erhältlich bei Gemeindeschreiber Hans Christen und Bewerbungen sind an die Gemeindeverwaltung Gettnau zu richten.

Wir möchten alle Ferienreisenden noch¬mals darauf aufmerksam machen, dass sie die Gültigkeit der Ausweispapiere (ID-Karte / Pass) genauestens kontrollieren. Allfällige Neuausstellungen sind rechtzeitig zu beantragen. Diesbezüglich wird auf die detaillierten Informationen in der Juni-Gättnauer Zytig aufmerksam gemacht.

Hilda Rösch, Ortskorrespondentin von Gettnau, möchte nach jahrzehntelanger Tätigkeit diese Aufgabe einer andern Person übergeben und etwas kürzer treten. Deshalb sucht der Gemeinderat eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger. Die Gemeindebehörde dankt bereits heute Hilda Rösch für ihre langjährige, stets professionelle Berichterstattung. Interessierte Personen, welche diese Aufgabe übernehmen möchten, melden sich bitte auf der Gemeindeverwaltung.

Datum der Neuigkeit 30. Juni 2017
  • Druck Version
  • PDF