Willkommen auf der Website der Gemeinde Gettnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Gettnau

Nachrichten des Gemeinderates vom März 2018

Ab dem 1. April 2018 gelten auf Gettnauer Gemeindeverwaltung eingeschränkte Schalteröffnungs- und Telefonzeiten. Gegen Beruhigungsmassnahmen auf der Schötzerstrasse sind Einsprachen erhoben worden. Ernst Scheidegger hat als Pilzkontrolleur demissioniert. Am 17. März 2018 wird ein Häckseldienst angeboten.

Um die personellen Ressourcen besser einsetzen zu können und in Anlehnung von Öffnungszeiten anderer, ähnlich grosser Gemeindeverwaltungen, ist der Gemeinderat einhellig übereingekommen, dass ab dem 1. April 2018 der Schalter und das Telefon unserer Verwaltung am Dienstag- und Donnerstagnachmittag geschlossen bzw. nicht bedient sein werden. Nach Vereinbarung stehen die Mitarbeitenden auch ausserhalb der Öffnungszeiten zur Verfügung. Durch die Ressourcenoptimierung wird Zeit geschaffen für die Erledigung der vielfältigen Verwaltungsarbeiten. Es wartet bezüglich Einführung des Harmonisierten Rechnungsmodelles 2 (HRM2) grosse Arbeit auf die Gemeindeverantwortlichen. Der Gemeinderat wie auch die Verwaltung bitten die Bürgerschaft, von den eingeschränkten Öffnungszeiten Kenntnis zu nehmen und danken für das Verständnis.
Die Einwohnergemeinde Gettnau hat ein Baugesuch eingereicht für die lärmtechnische Belagssanierung der Schötzerstrasse (innerorts), für eine Verlängerung des Trottoirs entlang der Schötzerstrasse sowie den Einbau von teilweise provisorischen Beruhigungsmassnahmen auf der Fahrbahn im Siedlungsbereich. Gegen das Projekt sind einige Einsprachen eingegeben worden. Diese werden in nächster durch die zuständigen Gremien behandelt.
Aus gesundheitlichen Gründen hat Ernst Scheidegger, Ziegelhausmatte 3, dem Gemeinderat seine Demission als Pilzkontrolleur bekanntgegeben. Seit über 40 Jahren hat Ernst Scheidegger dieses verantwortungsvolle Amt ausgeübt. Für seine Dienste gilt ihm der beste Dank. Der Gemeinderat wünscht ihm für die weitere Zukunft alles Gute.
Am Samstag, 17. März 2018, findet ein Häckselservice statt. Melden Sie sich bitte bis am 9. März mit dem untenstehenden Talon auf der Gemeindekanzlei an. Das Abführen des Häckselgutes ist entschädigungspflichtig. Bei Kleinmengen bis 2 m3 beträgt die Ge¬bühr Fr. 30.--. Jeder zusätzliche m3 wird mit weiteren Fr. 30.-- belastet.

Datum der Neuigkeit 6. März 2018
  • Druck Version
  • PDF