Willkommen auf der Website der Gemeinde Gettnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Gettnau

Nachrichten des Gemeinderates vom September 2018

Die Schötzerstrasse wird vom 10. bis 28. September 2018 für den Verkehr gänzlich gesperrt. Gettnau feiert am Montag, 1. Oktober, das Patroziniumsfest. Personeller Wechsel beim Schulhauswarte- und Gemeindewerkteam. Prüfungserfolg und Ausbildungsstart auf der Gemeindeverwaltung.

Seit dem Sommer sind die Bauarbeiten an der Schötzerstrasse im Gange. In diesem Zusammenhang wird auf die Bauinformationen in der Juli/August-Ausgabe der Gättnauer Zytig verwiesen. Damit die Arbeiten speditiv und zielgerichtet ausgeführt werden können, muss die Schötzerstrasse vom 10. bis 28. September für den Verkehr komplett gesperrt werden. Die übergeordnete Umleitung erfolgt über Burgrain / Alberswil. Die örtliche Umleitung der betroffenen Wohnquartiere erfolgt über die angrenzenden Strassen. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis gebeten.

Die Bevölkerung und die Gewerbebetriebe werden darauf hingewiesen, dass am Montag, 1. Oktober, das Patroziniumsfest (Hl. Theresia) gefeiert wird. Dieser Tag gilt als Feiertag gemäss dem Ruhetagsgesetz.

Cornelia Koch-Birrer, Alberswil, war vom 1. November 2013 bis 31. August 2018 als Hauswartin mit einem 30 % Pensum bei uns angestellt. In ihrer Funktion war sie bei der Reinigung der Schulgebäuden, der Umgebungspflege und bei der Überwachung der allgemeinen Ordnung tätig. Weiter war Cornelia Koch auch für die Reinigung der Gemeindeverwaltung und für die Allgemeinräume im Gemeindehaus zuständig. Für die unermüdliche, pflichtbewusste, sorgfältige und gute Arbeit danken wir Cornelia Koch ganz herzlich. Sie hat sich entschlossen, eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Wir wünschen Cornelia Koch für die Zukunft in jeder Hinsicht alles Gute.
Wir freuen uns, in Rosmarie Stöckli-Studer, Dorfstrasse 43, Gettnau, die Nachfolgerin für Cornelia Koch gefunden zu haben. Rosmarie Stöckli ist Mutter von drei erwachsenen Kindern und freut sich, als Hauswartin an unserer Schulanlage tätig sein zu dürfen. Wir wünschen Rosmarie Stöckli viel Freude bei ihrer Tätigkeit.
Infolge der stetig wachsenden Arbeiten im Bereich Gemeindewerk hat sich der Gemeinderat entschlossen, Thomas Koller eine Hilfe zur Seite zu stellen. In der Person von Andreas Gerber, Huttwil, haben wir einen Mitarbeiter gefunden. Andreas Gerber unterstützt unseren Gemeindearbeiter in einem 20 % Pensum bei seinen vielfältigen Arbeiten. Wir wünschen ihm viel Freude bei seiner Tätigkeit.

Svenja Rytz, Dorfstrasse 15, Gettnau, hat die Lehrabschlussprüfung als Kauffrau mit erweiterter Grundbildung auf der Gemeindeverwaltung Gettnau mit gutem Erfolg absolviert. Für die berufliche wie auch für die private Zukunft wünschen wir ihr alles Gute und viel Erfolg. Svenja Rytz ist seit dem August als Verwaltungsmitarbeiterin bei der Kantonalen Verwaltung in Luzern tätig.
Neu hat Cedric Hofstetter, Kühbergstrasse 9, Gettnau, die Lehre als Kaufmann in Angriff genommen. Der Gemeinderat und das Verwaltungsteam heissen ihn herzlich willkommen und wünschen ihm in den kommenden drei Jahren eine erfolgreiche Ausbildung.

Aus unserer Gemeinde haben die nachfolgenden jungen Leute ihre Lehre bzw. Schulausbildung erfolgreich abgeschlossen. Dazu gratulieren wir ihnen recht herzlich und wünschen ihnen viel Glück und Erfolg auf dem weiteren Lebensweg. Ein Dankeschön für die erfolgreiche Ausbildung ergeht in diesem Zusammenhang an die Eltern der Absolventen und an die Ausbildner. Die erfolgreichen Gettnauer-AbsolventInnen sind:
Pascal Arnet, Grosstalden, Schreinerpraktiker EBA, Stiftung Brändi, Kriens; Tina Aregger, Vorder-Guggi, Fachfrau Gesundheit FAGE EFZ, Violino Zell; Lukas Blümli, Niederwilerstras-se 18, Elektroplaner EFZ, T&P Troxler und Partner AG, Ruswil (mit Ehrenmeldung Note 5.5); Evilina Ceni, Dorfstrasse 36, Detailhandelsassistentin EBA, Denner AG, Sursee; Gjok Gashi, Schmittenhof 5, Kaufmann EFZ, Baertschi Agrartecnic AG, Hüswil; Liridona Gjidodaj, Zünti-hausmatte 4, Coiffeuse EBA, Coiffeur Trendsetter, Willisau; Dario Hüsser, Sursee, ehemals Altschmitten Gettnau, Restaurationsfachmann EFZ, Seehotel Sonne, Eich; Noah Kunz, Ludi-hof 23, Wirtschaftsmittelschule, Willisau; Valon Milici, Schmittenhof 4, Heizungsinstallateur EFZ, Gallati AG, Luzern; Marcio Morais Marinho, Dorfstrasse 37, Matura, Kantonsschule Willisau; Jéssica Moura Rodrigues, Dorfstrasse 39, Wirtschaftsmittelschule, Willisau; Visnu Rajendram, Dorfstrasse 22, Montageelektriker EFZ, Elektro Wäspi GmbH, Kriens; Debora Rytz, Dorfstrasse 15, Kauffrau EFZ, Landi Luzern West, Willisau; Svenja Rytz, Dorfstrasse 15, Kauffrau EFZ, Gemeindeverwaltung Gettnau.
Auswärtige Lernende in Gettnauer Ausbildungsbetrieben: Huber Christoph, St. Erhard, Metallbauer EFZ, Wyss Metallbau AG, Gettnau.

Wenn Schwimmbadabwasser, Reinigungsabwasser, Entkeimungsmittel oder andere Chemikalien in ein Gewässer gelangen, führt dies zu einer Gewässerverschmutzung mit erheblichen Folgen für Fische, Fischnährtiere und andere Wasserlebewesen. Deshalb müssen Schwimmbäder an die Schmutzwasserleitung zur Kläranlage angeschlossen werden. Die Schwimmbecken müssen langsam entleert werden. Grosse Abwassermengen bzw. Abwässer mit einem hohen Gehalt an Entkeimungsmitteln und anderen Chemikalien können nämlich die Reinigungsleistung von Kläranlagen beeinträchtigen. Die Bassinentleerung darf erst erfolgen, wenn genügend Zeit verstrichen ist, um die Desinfektionsmittel (z.B. Chlor) zu inaktivieren; d.h. der Beckeninhalt sollte mindestens eine Woche ohne Chemikalienzugabe stehengelassen werden. Die Bassinbesitzer werden auf diesen Umstand hingewiesen.

Der Gemeinderat appelliert an alle Anstösser an Kantons-, Gemeinde-, Güter- und Privatstrassen, ihre Hecken und Sträucher, welche in den Strassen- oder Trottoirbereich hinaus-ragen oder die Sicht behindern, zurück zu schneiden. In diesem Zusammenhang wird auf § 90 des Strassengesetzes hingewiesen, wonach bei Strassenein- und -ausfahrten wie auch bei Garagenein- und -ausfahrten innerhalb der Sichtzone die freie Sicht zu gewährleisten ist.

In letzter Zeit haben folgende Eigentumswechsel stattgefunden: Übertragung von ½-Miteigentum an Liegenschaft Weierhüsli von Gisela Fölmli-Beetschen, Ebikon, an Walter Fölmli, Weierhüsli, Gettnau (neu Alleineigentümer); Übertragung von ½-Miteigentum an Mehrfamilienhaus-Grundstück Züntihausmatte 3 von Fritz Künzler, Dorfbachstr. 27, Richterswil, an Ulrich Hiestand, Zugerstr. 25B, Richterswil (neu Alleineigentümer); StWE-Wohnung mit einem Autoeinstellplatz Oberdorfmatte 6 von der EG Oberdorfmatte Gettnau an Fredy Bieri, Germattstr. 4, Schötz; StWE-Wohnung mit zwei Autoeinstellplätzen Oberdorfmatte 6 von der EG Oberdorfmatte Gettnau an Antonijo und Mladenka Crepulja, Oberdorfmatte 6, Gettnau; StWE-Wohnung mit Hobbyraum und zwei Autoeinstellplätzen Dorfstr. 37 von der WBG Ziegelhausmatte Gettnau an Anton und Edith Grob-Wiederkehr, Birkenweg 8, Gettnau; Mehrfamilienhaus-Grundstücke Züntihausmatte 5 + 7 von Alfons und Agnes Arnet-Frank, Niederwilerstr. 1, Gettnau, an Flavio Deluigi, im Rebberg 5, Affoltern am Albis; Heimwesen Hübeli von Martin Rösch-Dubach, Hübeli 2, Gettnau, an die Nachkommen Michael Rösch, Schenkon, Martin Rösch, Gettnau, und Sarah Rösch, Willisau; Wohnhausgrundstück Distelzwang von Walter und Ruth Vogel-Schmid, Dorfstr. 54, Gettnau, an Sohn Thomas Vogel, Distelzwang 1, Gettnau; Übertragung von ½-Miteigentum an Wohnhaus Altschmitten 5 mit Autoeinstellplätzen von Franziska Arnet-Frey sel. an Josef Arnet-Frey, Altschmitten 5, Gettnau (neu Alleineigentümer).

Datum der Neuigkeit 1. Sept. 2018
  • Druck Version
  • PDF