http://www.gettnau.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=656230
22.09.2019 21:58:01


Nachrichten des Gemeinderates vom März 2019

Die Fusionsworkshops in Gettnau und Willisau wurden erfreulicherweise rege besucht. Am 31. März 2019 werden der Regierungsrat und das Kantonsparlament neu gewählt. Die Gemeinde bietet am 16. März 2019 einen Häckselservice an.

Die Exekutiven von Gettnau und Willisau wollten wissen, was die Bevölkerung zum geplanten Zusammenschluss denkt. Zwei hierzu durchgeführte Workshops waren gut besucht. Die Erkenntnisse daraus fliessen in die weiteren Fusionsabklärungen ein. Die Beteiligten stellten fest, dass Willisau und Gettnau bereits heute eng zusammenarbeiten und dieses Potential genutzt werden könne. Mit Blick auf die Grösse der Gemeinden herrschte Konsens, dass die vereinigte Gemeinde den Namen Willisau tragen wird. Die Ortstafeln mit der Beschriftung Gettnau bleiben bestehen und erhalten den Zusatzvermerk (Gde. Willisau). Die Exekutive wird entsprechend der fusionierten Gemeinde als Stadtrat bezeichnet. Als offzielles Gemeindewappen wird dasjenige von Willisau übernommen, was von einer Minderheit der Teilnehmenden in Gettnau bedauert wurde. Das Gettnauer-Dorfwappen grün/gelb/rot kann von den Vereinen, der Kirchgemeinde wie auch von Privaten künftig weiterhin verwendet werden. Durch die Fusion von Gettnau wird der Heimatort neu Willisau heissen. Dies ist im übergeordneten Recht so vorgeschrieben und kann nicht geändert werden. Bei jenen Personen, die heute Gettnau als Heimatort führen, wird nach der Fusion bei der nächsten Heimatschein-, Wohnsitzbestätigungs-, IDK- oder Passausstellung beim Heimatort "Willisau" anstelle von Gettnau eingesetzt. In Gettnau interessierte insbesondere die Zukunft der MZA Kepinhowa. Den Anwesenden war es wichtig, dass das heutige Angebot auch bei einer Fusion bestehen bleibt. Die Abstimmung über die Fusion wird voraussichtlich im Frühling 2020 erfolgen. Bei einer Zustimmung der Bevölkerung würde die Fusion auf den 1. Januar 2021 erfolgen.

Am Sonntag, 31. März 2019, finden die Neuwahlen des Kantonsrates wie auch des Regierungsrates für die Amtsdauer 2019 bis 2023 statt. Die Urne ist im Schalterraum der Gemeindekanzlei des Gemeindehauses am Sonntag, 31. März, von 10.30 bis 11.00 Uhr geöffnet. Die briefliche Stimmabgabe ist sofort nach Erhalt des Wahlmaterials möglich. Dazu sind die Hin-weise auf dem Stimmrechtsausweis-Kuvert zu beachten. Der späteste Einwurf im Gemeindebriefkasten ist am Sonntag, 31. März, um 11.00 Uhr. Die Stimmberechtigten werden gebeten, sich am Wahlgang zu beteiligen.

Am Samstag, 16. März 2019, bietet die Gemeinde einen Gratis-Häckselservice an. Melden Sie sich bitte bis am 8. März bei der Gemeindekanzlei, wenn Sie vom Angebot profitieren wollen.

Datum der Neuigkeit 1. März 2019
  zur Übersicht