Willkommen auf der Website der Gemeinde Gettnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Gettnau
vorhergehender Schritt

Anerkennungspreis gewonnen

Im Wettbewerb, der vom Bildungs- und Kulturdepartement des Kantons Luzern ausgeschrieben wurde, hat unsere Schule Gettnau unter „Besondere Leistungen im Bereich Unterricht“ mit dem Jahresprojekt 2003/04 „Stärken stärken: Wir lernen weiter, unser Hirn wird breiter“ den 3. Preis gewonnen.

Die Anerkennungspreise werden für die Umsetzung von innovativen Ideen und die Realisation fortschrittlicher Projekte in den Bereichen „Schulentwicklung“ und „Unterricht“ vergeben. Mit der Vergabe der Preise soll das spezielle Engagement von Lehrpersonen und Lernenden honoriert und das Qualitätsdenken gefördert werden. Teilnahmeberechtigt sind Schulen und Schulteams der öffentlichen Volksschule des Kantons Luzern. Es nahmen 28 Schulen teil. 7 Schulen wurden ausgezeichnet. Die Preisausschreibung findet alle 2 Jahre statt und wurde jetzt zum zweiten Mal durchgeführt.

Mit grosser Freude, Stolz und Genugtuung durfte am 19. Januar 2005 eine Delegation unserer Schule den 3. Anerkennungspreis für besondere Leistungen im Bereich „Unterricht“ aus den Händen von Dr. Charles Vincent, Vorsteher Gruppe Volksschulen, BKD Kanton Luzern, entgegen nehmen. Unser Begabungsförderungs-konzept „Stärken stärken: Wir lernen weiter, unser Hirn wird breiter“, das unter der Leitung von Romi Bättig entstand, überzeugte die Jury und veranlasste sie zu folgendem Kommentar:

„Das Team arbeitet mit einem enormen Engagement an der Begabungsförderung der Schüler/-innen. Das Projekt hat eine grosse Wirkung auf die Kinder und das Team. Alle Beteiligten bekommen die Möglichkeit, ihr Selbstbewusstsein zu entfalten und zu stärken. Vielfältige Angebote fördern die Schüler/-innen in ihrer Ganzheitlichkeit und berücksichtigen die unterschiedlichen Begabungen jedes einzelnen Kindes. Das Projekt fördert die Zufriedenheit der Kinder, was sich positiv auf das Schulklima auswirkt. Die Zusammenarbeit im Team ist gefestigt und vertieft worden. Die Eltern werden durch transparente Kommunikation und Information einbezogen, was zur Stärkung der Identifikation mit der eigenen Schule beiträgt.“

Der 3. Preis ist mit Fr. 5'000.-- und einer Skulptur aus Holz dotiert. Das Geld wird in einer noch nicht bestimmten Form wieder in unsere Schule investiert und die Skulptur steht vorerst im Eingang des neuen Schulhauses, bis sie einen
definitiven Platz gefunden hat.

Ein ganz grosser, herzlicher Dank an alle, die in irgendeiner Form an diesem Projekt „Stärken stärken“ beteiligt waren. Allen voran natürlich der versierten Projektleiterin und schulischen Heilpädagogin Romi Bättig. Es ist eine schöne Genugtuung, bestätigt zu bekommen, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden.

Spezialpreis der Jury an Willisau
Mit ebenso grosser Freude durften wir erfahren, dass unsere Partnerschule Willisau mit dem Projekt „Volksschulen Willisau-Stadt und Willisau-Land auf dem Weg zu einer runden Sache“ den Spezialpreis gewonnen hat. Dieser Preis kann für die erfolgreiche Umsetzung eines aussergewöhnlichen und komplexen Schulent-wicklungsprojektes vergeben werden. Ein Teil aus dem Kommentar der Jury lautet: „Das jahrzehntelang undenkbare Vorhaben – die Vereinigung der beiden Schulen – ist erfolgreich abgeschlossen. Die gesteckten Ziele, eine Schule mit hoher Qualität, Synergieeffekten und Vorbildcharakter zu etablieren, sind vollumfänglich erreicht worden.“ Von dieser tollen Qualifikation profitieren auch wir Gettnauer in vielfältiger Weise. Ganz herzliche Gratulation und ein grosses Dankeschön nach Willisau!

Foto: Die Gettnauer-Delegation mit dem soeben gewonnen 3. Preis anlässlich der Preisvergabe im Hotel Schweizerhof in Luzern.


 

zur Übersicht

  • Druck Version
  • PDF