Willkommen auf der Website der Gemeinde Gettnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Gettnau

Geschichte



Vor mehr als tausend Jahren war das Gebiet von Gettnau wahrscheinlich nur ein Einzelhof, der Kepinhowa genannt wurde. Was bedeutet Kepinhowa? Kepo war ein alemannischer, männlicher Personenname. Mit owa war eine grasreiche Fläche im oder am Wasser gemeint. Kepinhowa war demnach eine wasserreiche Au des Kepo.


9. JHDas Gebiet des heutigen Gettnau wird als Kepinhowa (damals wahrscheinlich ein Einzelhof) in einer Zinsrolle der Fraumünsterabtei Zürich mit anderen Ortschaften der Kantone Luzern und Aargau erwähnt.
1179"Geppenouw" wurde erstmals eindeutig im Jahre 1179 in Besitzbestätigungen des Papstes Alexander III. an das Kloster Muri im Kanton Aargau erwähnt. Der Name Gettnau wurde mehrmals umgestaltet. So zum Beispiel einmal "Getnouw", später dann "Gättnauw", ca. 1754 "Gättnau", ab dem 19. Jahrhundert "Getnau" und heute ganz einfach "Gettnau".
1386zur Zeit des Sempacherkrieges, erwarben 15 Einwohner von "Gepnow" das Bürgerrecht der Stadt Luzern.


Bau- und Verkehrsinfrastruktur

Bahn Huttwil-Wolhusen
Dorfkapelle St. Niklaus
Das alte Schulhaus
Mehrzweckanlage Kepinhowa
Neues Schulhaus mit Turnhalle
Pfarrkirche

  • Druck Version
  • PDF